Aktuelle Nachrichten

Bewegungs-Challenge für die Eugenesen-Garden

Unsere Vereinsaktivitäten liegen weiterhin brach, gemeinsames Training ist nicht möglich, Sehen kann man sich nur via Zoom, aber wofür haben wir unsere einfallsreichen Trainerinnen J

Jeden Monat denken sich Nina Geburzi, Andrea Grimm und Daniela Tikwe für die Garden eine Challenge aus!

Im März fand der „Outdoor active Wednesday“ statt. Statt Online-Training bewegten sich die Mitglieder der Garden lieber im Freien. Es wurde sich kräftig gedehnt und gekräftigt und dabei noch ordentlich Sonne getankt! Dabei waren dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt, vom Radfahren, Joggen, Trampolin-Springen  bis zum Rad-Schlagen war so ziemlich alles dabei.

Was steht im April an? Um mal wieder gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten, absolvieren 21 Teilnehmer der Prinzenehrengarde eine Bewegungs- und Fitness-Challenge!

Unter dem Motto „Warum? Weil wir`s können!“ müssen innerhalb eines Monats folgende Einheiten im Team erreicht werden

  1. Bewegungskilometer Ziel   800 km
  2. Kniebeugen (Squats) Ziel 8000 Wiederholungen
  3. Bauchmuskel-Übungen Ziel 4000 Wiederholungen
  4. Ausfallschritte Ziel 4000 Wiederholungen
  5. Liegestütze Ziel 2400 Wiederholungen
  6. Plank-Minuten Ziel    800 Minuten        

So rafft man sich nicht nur für sich selber, sondern auch für die Gemeinschaft auf. Das Gefühl gemeinsam etwas zu erreichen und mit dem was man tut nicht allein zu sein, ist gerade in diesen Zeiten ein ganz wichtiger Aspekt.

Wir wünschen allen Eugenesen und Lesern: Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

#alleinestarkzusammenunschlagbar  #teamchallenge #april2021

Online-Familiensitzung

Online-Familiensitzung der Karnevalsgemeinschaft Eugenesen Alaaf Hannover-Mittelfeld

Wir Eugenesen wollen auch in Lockdown Zeiten ein bisschen feiern! Daher gründete sich ein Organisationskomitee um Daniela Tikwe, um eine Eugenesen-interne online Familiensitzung zu organisieren. Zusammen mit Anja Wildhagen, Kerstin Stadermann, Günther Ebbecke, Dagmar Hoppe-Kutschenreuter, Holger Beschenboßel und Seraphina und Sina Rau wurde eine virtuelle Zoom Sitzung am 31.01.2021 organisiert.

Es wählten sich 40 Parteien ein, das heißt, es waren ca. 80 Eugenesen dabei, als vor den Bildschirmen ein zweieinhalbstündiges “Programm“ geboten wurde. Ein paar Programmpunkte waren zum Mitmachen, einige zum Zuschauen.

Um ein bisschen Karnevalsgefühl in unseren Alltag zu bringen, hatten sich natürlich alle verkleidet. Es wurde jeweils der ganze Haushalt zusammen getrommelt, und je nach Familiensitzungstradition war entweder Kaffee und Kuchen dabei, oder ein Sekt oder ein Bierchen.

Wir hatten alle viel Spaß bei gemeinsamen Singen und Tanzen. Zwischendurch gab es immer wieder Bilder zu sehen, die von allen gemeinsam kommentiert werden konnten. Auch ein Eugenesen Quiz war dabei, wobei viele Fragen zu unserer Geschichte gestellt wurden.

Dieser bunte Eugenesen Nachmittag war für uns alle das diesjährige Karnevals-Highlight!

Wir konnten endlich mal wieder innerhalb unserer Eugenesen-Familie kommunizieren und viel Spaß miteinander haben. Fazit: Die Eugenesen sind eine starke Gemeinschaft!

3 x Eugenesen Alaaf!

Weiterlesen: Online-Familiensitzung

Eugenesen trauern um Heinz Babst

Am 9. November 2020 verstarb für uns völlig unerwartet unser langjähriges Mitglied Heinz Babst im Alter von 81 Jahren.

44 Jahre lang war unser lieber Heinz mit vollem Herzblut ein Eugenese und auch aus dem hannoverschen Karneval nicht wegzudenken.

Immer war Heinz aktiv und sehr engagiert, erst 6 Jahre als Vizepräsident, und weitere 12 Jahre als Elferratspräsident.

Im Jahr 1991 gehörte er zu den Mitstreitern der ersten Eugenesen-Hitparade, die sich seitdem großer Beliebtheit erfreut.

Im von ihm gegründeten Jugendausschuss, den er zusammen mit seiner Frau Erika 10 Jahre leitete, setzte er sich besonders leidenschaftlich für die Belange der jüngsten Eugenesen ein. Auch später überraschte er unsere Kinder gern bei der Weihnachtsfeier in diversen Rollen beim Weihnachtsmärchen.

Wegen seiner hohen Verlässlichkeit und seinem großen Spaß am Karneval war Heinz ein beliebter Prinzenfahrer. Drei Mal war er als Fahrer des Prinzenpaares des KHKs unterwegs. Dabei fuhr er zwei Mal das Prinzenpaar der Eugenesen und einmal das Prinzenpaar des Mittwochsclubs. Seitdem war er auch Mitglied bei unseren Freunden vom Mittwochsclub e.V.

Erfolgreicher Mottowagenbauer war Heinz 11 Jahre lang. In seiner “Ära“ wurde der Mottowagen der Eugenesen vier Mal als bester Wagen ausgezeichnet.

Auch außerhalb der Session nahmen die Eugenesen für ihn immer einen hohen Stellenwert ein. 2009 gründete er den Stammtisch, der sich seitdem einmal im Monat in unserer Vereinsstätte Bunker traf, später im Nachbarschaftstreff Mittelfelde. Überhaupt verbrachte Heinz viel und gerne seine Zeit mit der Pflege des Bunkers und der Außenflächen.

Für sein großes Engagement wurde er erst im Februar 2020 mit dem höchsten Verdienstorden des Karneval-Verbandes Niedersachsen in Gold mit Brillanten ausgezeichnet.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir in dieser schweren Zeit viel Kraft wünschen. Heinz wird unserer Gemeinschaft sehr fehlen, und wir werden ihm immer ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Jahreshauptversammlung der Eugenesen

Bedingt durch Corona musste unsere Jahreshauptversammlung auf den 20. September verschoben werden. Unter Einhaltung der Abstände nahmen 29 Mitglieder teil, sie saßen weit verteilt in der Aula der Kardinal-Bertram-Schule. Normalerweise sind unsere Jahreshauptversammlungen stärker besucht, aber besonders die älteren Mitglieder blieben sicherheitshalber lieber zu Hause.

Bei den Präsidiumswahlen wurden Vizepräsident Jürgen Grimm, Schatzmeister Oliver Karau und Beisitzer Technik, Holger Beschenboßel, alle einstimmig wiedergewählt.

Weiterhin gehören zum Präsidium Vizepräsident Karl-Heinz Ganteföhr, Schriftführerin Bianca Wallrafen und Beisitzerin Tanz, Claudia Ebbecke.

Unser Präsident Rolf Ballreich dankte seinem alten, und neuen Präsidium für die geleistete Arbeit, und machte allen Mitgliedern Mut, diese schwere Zeit zu überstehen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Kerstin Stadermann mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für 18 Jahre Mitgliedschaft erhielt Cara Wildhagen, und für 11 Jahre Mitgliedschaft wurden Yvonne Coenradie, Thomas Fischer, Monika Hellmann, Daniela Kintscher, Christine Ranke-Heck und Volker Wallrafen ausgezeichnet.

Das Gardetraining findet inzwischen wieder mit Präsenz statt, immer unter Einhaltung der Hygieneregeln. Für die Einhaltung dieser Regeln ist unsere neue Hygienebeauftragte, Claudia Ebbecke, zuständig.

Andere Vereins-Termine finden derzeit nicht statt, auch unsere Karnevalsveranstaltungen können 2021 leider nicht stattfinden.

Endlich wieder Training!

Nach wochenlanger Pause werden die ersten Gruppen ab Mitte Juni das Training wieder aufnehmen.

In den letzten Wochen haben unsere Garden lediglich online trainieren können – das war den Umständen entsprechend eine gute Zwischenlösung, aber kein Dauerzustand. Unter Einhaltung der entsprechenden Auflagen und Hygieneregeln starten unsere Garden endlich wieder mit dem Präsenztraining, allerdings nur im Freien.

Ein Team aus Präsidiumsmitgliedern und Trainern hat Anfang Juni das Vereinsheim und die Freifläche für die neue Trainingssituation vorbereitet. Natürlich sind wir noch weit davon entfernt, den Trainingsbetrieb so stattfinden zu lassen, wie wir es vor Covid 19 gewohnt waren. Aber alle Aktiven freuen sich trotzdem auf ein Wiedersehen.

Mega Girls und Männerballett werden zu einem späteren Zeitpunkt ins Training wieder einsteigen.

Eugenesen spenden Wohnpark Kastanienhof Mundschutz

Auftritte der Eugenesen gibt es in der Seniorenresidenz Am Mittelfelde schon seit vielen Jahren. Zur Karnevalszeit stehen dann Unterhaltung und Spaß auf dem Programm. Um unseren langjährigen Partner im Heimatstadtteil in der aktuellen Situation zu unterstützen, hatte der Präsident der Eugenesen, Rolf Ballreich, eine gute Idee.

In Zeiten von Covid-19 geht es nämlich um  Mundschutz, der allerorten gefragt ist.

Statt Kostüme für Auftritte zu nähen, fertigten fleißige Frauen des Mittelfelder Karnevalvereins ca. 120 der begehrten Teile. Robert Dabrowski, Geschäftsführer vom Wohnpark Kastanienhof, konnte am 7. April 2020 die Spende freudig entgegennehmen.

Foto: Wolf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.